Fußbad

jcrop previewTeilbadtechnik ähnlich dem Handbad, doch an den unteren Extremitäten, insbesondere den Füßen und Unterschenkeln.
Sie werden im Falle von entzündlichen Prozessen der Gelenke wie Arthrose der Knöchel sowie bei Verletzungen wie Verstauchungen und Sehnenentzündungen der Füße und Knie verordnet. Deshalb sind sie auch sehr geeignet als Rehabilitationsmaßnahmen nach chirurgischen Eingriffen und Brüchen an diesen Körperstellen.
Besonders hervorzuheben ist ihre durchblutungsfördernde Wirkung. Aus diesem Grund sind sie auch zur Behandlung von Durchblutungsstörungen wie Ödemen und Krampfadern geeignet, noch unterstützt durch die entzündungshemmenden Eigenschaften des Mineralheilwassers.
Ebenfalls angezeigt sind sie zur Behandlung allergischer Reaktionen an den Füßen und anderer Hautleiden, insbesondere bei Ekzemen, da die Elastizität der Gewebe verbessert und die Haut remineralisiert wird.

Kuralange spezialisiert darin Fußbad